4. April 2017 Business | Manuela Bach | 0 Kommentare

Machs dir leicht

„Aus Steinen, die man in den Weg gelegt bekommt, kann man was Schönes bauen“,
sicherlich kennst du diesen Text auch.

Doch wir dürfen auch einfach an diesen Steinen vorbei gehen und sie links liegen lassen. Du darfst es dir auch mal einfach machen. Steck doch diese Kraft, die du dafür aufwenden müsstest, in etwas, was dir leicht fällt. Das ist durchaus erlaubt und nicht verwerflich.

Es geht darum Potentiale auszubauen, und nicht aus Schwerem etwas bauen zu müssen.

Setz dich mental vor deinen Steinhaufen und forsche dabei nach etwas, das dir ganz besonders leicht fällt. Jeder Mensch hat solche Gebiete. Schreibe die Dinge auf, die dir bei der Arbeit, beim Hobby oder im Alltag ganz besonders leicht fallen, oder dir Freude bereiten. Das sind deine Potentiale. Diese kannst du nutzen und ausbauen. Wenn du nicht weiter kommst, frage deine Freunde oder deine Kollegen.

Oft ist man sich dieser leichten Dinge gar nicht bewusst, gerade weil sie einem so leicht fallen.

Man kommt erst gar nicht auf die Idee, dass andere sich mit solchen Dingen quälen könnten. Das Denken, das nur schwer erarbeitete Dinge einen Wert haben, ist weit verbreitet. Das ist nicht so. Wenn du Dinge, die dir leicht fallen, ausbaust und dich intensiv damit beschäftigst, entspricht es dir, und somit kommt fast immer etwas Gutes dabei heraus.

Menschen die ihre Potential ausleben haben meist leuchtende Augen, wenn sie von ihrer Beschäftigung erzählen, und sie denken gar nicht daran in Ruhestand zu treten. Einer der prominentesten Macher ist Karl Lagerfeld. Er liebt was er tut, möchte keinen Urlaub, und Ruhestand ist gar kein Thema. Er macht was ihm leicht fällt und was er liebt. Gerade, wenn du zu den Menschen ab 50 zählst, bau deine Potentiale aus, du kennst sie mittlerweile und brauchst sie gar nicht mehr zu suchen, optimiere sie einfach. Bilde dich in diesen Fähigkeiten weiter, triff dich mit Gleichgesinnten.

Und glaube nicht, dass der Wert deines Tuns einen höheren Wert hat, nur weil du dich quälst.

Ab und an darf man es sich leicht machen. Also: Kein schlechtes Gewissen, wenn du um einen Steinhaufen locker herum gehst und die Steine einfach liegen lässt!

Einfach mal anders
Manuela: eyewall



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.