13. Juni 2017 Gesellschaft | Manuela Bach | 0 Kommentare

Kopfkino – Bundestagswahlen

Nun steht die Bundestagswahl bevor. Alle Parteien stehen in den Startlöchern.
Das Thema Lobbyisten wabert ja schon lange durch die Medien, und das brachte mich auf die Idee, mal so ein richtiges Kopfkino starten zu lassen.

Stellen Sie sich vor, anstatt Parteien würden Konzerne zur Wahl stehen.

Na? Geben Sie sich ruhig einen Moment Zeit um in den Film einzusteigen.
Jetzt geht´s los:
Die Wahlwerbung wäre definitiv von einer ganz anderen Qualität.
Perfekt ausgeleuchtete Plakate, die Begehrlichkeiten wecken. Slogans, die einen mitreißen und auf den aktuellen Bedarf zugeschnitten sind. Alles von der Top-Riege der Kreativen, die sonst für unsere Kauflust sorgen und die versiegt bekanntlich nie.

Beginnen wir einfach mal mit einem Automobilkonzern, der sich zu Wahl stellen möchte. Womit würde der auf Stimmenfang gehen?

Mit uns gibt es keine Schlaglöcher mehr!

Rasen statt rosten – weg mit dem Tempolimit!
Baustellen ja – aber zack zack! Parkplätze für Jedermann!

So, oder so ähnlich könnte das klingen – machen Sie ruhig selbst weiter.

Der Gegenkonzern, der an die Macht möchte, wäre vielleicht ein Lebensmittelhersteller:

Fettfallen weg!

Gesund durch Essen – nie mehr trainieren!
Mit uns essen Sie sich gesund!
Es würden keine Kulis oder Fähnchen an den Wahlständen verteilt werden, sondern leckere Dinge.

Als weiterer Konzern wäre einer aus der Pharmaindustrie denkbar:

Mit uns schmerzfrei durchs Leben!

Wählen Sie uns – dann schlafen sie die nächsten 4 Jahre garantiert durch.

Leistungsdruck – wir haben das passende Mittel! Doping ab sofort rezeptfrei in ihrem Discounter!

Nehmen wir zum Schluss noch einen Waschmittelhersteller dazu:

Sauber bleiben! Mit uns bleiben Sie sauber!
Saubere Westen für alle Wähler! Schufa Einträge werden weggeputzt! Neues Waschmittel für Geldwäscher!

Wir liefern die Saubermänner!

Dann kommt der Moment, an dem zwei Konzerne koalieren müssen um die Mehrheit zu haben.
Ich picke jetzt einfach mal den Automobilkonzern und den Pharmakonzern heraus:

Aufputschmittel für lange Autofahrten, Schlafmittel im Stau,

Mit unserem Öl können Sie sich eincremen oder es in ihr Auto füllen.

Machen Sie jetzt einfach alleine weiter.

Dass die Wirtschaft ihre Finger bei der Politik im Spiel hat, ist unbestritten. Darum habe ich mir einfach die Freiheit genommen, dieses Szenario zu schreiben und mit einer Prise Humor zu würzen. Denn Sie wissen ja Denken macht Spaß und Selbstdenken ist einfach herrlich.
Viel Spaß beim Kopfkino

Einfach mal anders
Manuela Bach: eyewall



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.